Eine kluge Wahl...

01.07.19
 

Eine kluge Wahl...

Der Fachverband Aussenwerbung (FAW) stellt sein neues Spitzengremium vor. Der frisch gekürte FAW-Vorstand bestimmt in den nächsten Jahren den Kurs des Verbandes.

Die richtige Mischung macht's: die Mitglieder des Fachverbands Aussenwerbung (FAW) haben ihren Vorstand für die kommenden drei Jahre gewählt und sich für einen ausgewogenen Mix entschieden. So stehen die führenden Köpfe des großen deutschen OOH-Verbandes ausgesprochen repräsentativ für die unternehmerische Vielfalt im FAW, bei dem die Interessen kleinerer und mittlerer Firmen von jeher mit den Belangen der Marktführer zusammenlaufen.

Im frisch gekürten Team treffen engagierte Newcomer wie Vivian Schiffmann, Felix Freund und Christoph Schwarz auf Kollegen mit langjähriger Vorstandserfahrung, allen voran Thomas Ruhfus, der von den FAW-Mitgliedern bereits zum siebten Mal in Folge zum Präsidenten gewählt wurde. Seit 2001 steht der Geschäftsführende Alleingesellschafter der Ruhfus Außenwerbung aus Dortmund damit an der Spitze des FAW und freut sich über das große Vertrauen der

Mitglieder: "Jede Amtszeit bringt neue Herausforderungen und Erfahrungen, und ich bin sehr gespannt, was die nächsten drei Jahre bereithalten. Die Zusammenarbeit im FAW-Vorstand ist seit vielen Jahren ausgesprochen kollegial und konstruktiv. In diesem Sinne will und wird sich auch der jetzt gewählte Vorstand mit ganzem Herzen für unsere Mitglieder und für die Aussenwerbung in Deutschland einsetzen."

Dem auf der Mitgliederversammlung des FAW Anfang Juni gewählten Vorstand gehören an:

Thomas Ruhfus, Präsident; Ruhfus Außenwerbung GmbH + Co. KG

Jochen C. Gutzeit, Schatzmeister, awk AUSSENWERBUNG GmbH

Felix Freund, awk AUSSENWERBUNG GmbH

Andreas Knorr, Wall GmbH

Andreas Paul, PLAKATUNION Außenwerbe-Marketing GmbH & Co KG

Andreas Prasse, Wall GmbH

Vivian Schiffmann, Schiffmann Außenwerbung GmbH

Christian Schmalzl, Ströer SE & Co. KGaA

Christoph Schwarz, SCHWARZ-Außenwerbung GmbH

Alexander Stotz, Ströer Media Deutschland GmbH

Frankfurt, 1. Juli 2019

Weitere Bilder