FAW: Wiederbelebung des öffentlichen Raums

17.07.20
 

FAW-Mobilitätsindex dokumentiert das Geschehen in den OOH-relevanten Umfeldern

Mit einem eigenen Mobilitätsindex, ermittelt vom Datenspezialisten Adsquare, hat der FAW die Entwicklung der Mobilität im öffentlichen Raum seit Januar 2020 analysiert und dokumentiert. Das Besondere: Die Ermittlung erfolgt in den für Out of Home typischen, relevanten Umfeldern – in den Innenstädten und Shopping Areas, an Hauptverkehrsstraßen und Bahnhöfen (Public Transport).
Ebenso deutlich wie der durch den Shutdown ausgelöste Einbruch Ende März zeigt sich hier mit Ende Juni für fast alle Bereiche eine vollständige Rückkehr der „Normalmobilität“, d.h. der durchschnittlichen
Mobilität der Bevölkerung vor „Corona“. Selbst im stark betroffenen Sektor „Public Transport“ hat sich das öffentliche Leben an und in den Bahnhöfen weitgehend wieder eingestellt.
„Unser spezifischer Mobilitätsindex festigt zu diesem wichtigen Zeitpunkt das Vertrauen der Kunden in das Medium Out of Home“, so FAW-Geschäftsführer Thäsler: „Es gibt enge Korrelationen zwischen der Entwicklung der Mobilität und der Umsätze, und der Kurs weist in beiden Fällen nach oben. Wir sind daher zuversichtlich, dass Out of Home den Umsatzeinbruch der vergangenen Wochen bis zum Ende dieses Jahres kompensieren kann.
Frankfurt, 16. Juli 2020

Weitere Bilder